Vereinfachter Informationstext Morphologie der Kaufläche

Aus Wikidental 1.0
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Zurück Projekt-Homeseite Weiter>>>

Morphologie ist allgemein die Lehre von der Struktur und Form von Organismen. Morphologie der Kaufläche lehrt die Struktur und Form von Kaufläche. Vor allem die Morphologie der Kaufläche bei den Seitenzähnen ist sehr wichtig! Die Seitenzähne haben unterschiedliche feine Struktur und Form der Kaufläche. Aber nicht alles ist unterschiedlich. Die Kaufläche der Seitenzähne hat auch gemeinsame Merkmale und Bezeichnungen.

Der untere Molar zum Beispiel:

  • approximale Randleiste - Leiste zum Nachbarzahn.
  • Höckerspitze – höchster Punkt am Höcker.
  • mesialer und distaler Höckergrat – eine Kante von der Höckerspitze nach mesial und distal.
  • Hauptfissur – lange Vertiefung in der Mitte der Kaufläche von mesial nach distal. Sie trennt bukkale Höcker von oralen Höckern.
  • Querfissur – Vertiefung in der Mitte der Kaufläche. Sie verläuft von der Hauptfissur nach bukkal oder oral. Sie trennt zwei bukkale oder zwei orale Höcker. Zähne mit nur 2 Höckern haben keine Querfissur!
  • Hauptwulst – größte Leiste. Sie verläuft von der Höckerspitze zur Hauptfissur.
  • Nebenwulst – schmale Leiste mesial oder distal von der Hauptwulst.
  • Nebenfissur – trennt Hauptwulst von Nebenwulst.
  • Höckerabhang – schräge Fläche von der Höckerspitze nach bukkal oder palatinal.
  • zentrale Grube – tiefster Punkt in der Mitte der Kaufläche. Sie befindet sich in der Mitte der Hauptfissur. Sie gibt es nur bei Molaren.