Lernfeld 7 ADS

Aus Wikidental 1.0
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eichner/Kappert, Zahnärztliche Werkstoffe und ihre Verarbeitung, Heidelberg 1996, S. 373

Der Titel des Lernfeldes 7 "Oberflächengestaltung und biologische Verträglichkeit zahntechnischer Produkte" lässt die Verantwortung des Zahntechnikers für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Kunden bzw. Patienten besonders deutlich werden. Biologische Verträglichkeit wird auch oft mit dem Wort "Biokompatibilität" ausgedrückt. Für die Oberflächengestaltung gibt es das Fachwort "Oberflächengüte".


Diese Verantwortung begründet sich aus ästhetischer, hygienischer und werkstoffkundlicher Sicht.

Zur gemeinsamen Erarbeitung dieses Lernfeldes sind einige Vorüberlegungen notwendig!


  • Was bedeutet das Wort "Oberflächengüte"?
  • Was bedeutet das Wort "Biokompatibilität" genau?
  • Welche technischen Verfahren zur Oberflächengestaltung müssen betrachtet werden?
  • Welche Geräte werden dafür benutzt?
  • Gibt es Kriterien zur Beurteilung von Oberflächen zahntechnischer Produkte?
  • Welche Bedingungen muss solche eine Oberfläche erfüllen?


Arbeitsauftrag:

Beantworte die oben gestellten Fragen aus deiner persönlichen Berufserfahrung und mit Hilfe des nebenstehenden Textgrafik aus Eichner/Kappert, Zahnärztliche Werkstoffe und ihre Verarbeitung, nacheinander schriftlich in Stichworten.



Lernsituation 1 - Ordnung im Fräserchaos

Alternative: Lernsituation 1 - Die perfekte Oberfläche!

Lernsituation 2 - Bau eines Elektromotors

Lernsituation 3 - Das Elektrolytische Glänzen

Lernsituation 4 - Korrosion im Mund

Lernsituation 5 - Oberflächenbearbeitung im Digitalen Workflow